Start/Hачало/Home
Impressum
Nationalhymne
 Bulgarienurlaube
Warum Bulgarien?
Urlaub 2001
Urlaub 2003
Urlaub 2004
Ausflüge 2004
1. Urlaub 2005
2. Urlaub 2005
Ausflüge 2005
Urlaub 2006
Ausflug 2006-1
2. Urlaub 2006
Ausflüge2006-2
Hotel Sun Palace
Urlaub 2007
Ausflüge 2007
Urlaub 2008
Urlaub 2008 Nr. 2
Ausflüge 2008
Ausflüge 2008 Nr. 2
Urlaub 2009
Ausflug 2009
Sun Palace 2009
Urlaub 2009 Nr. 2
Ausflüge 2009 Nr. 2
Urlaub 2010
Urlaub 2010 Nr. 2
Ausflüge 2010
Hotel Orel
November 2010
1. Urlaub 2011
Fremdenführer
Ausflug 2011
Meine Hotels
2. Urlaub 2011
Ausflüge 2011-2
Hotel Sun Palace - 2
Urlaub 2012
Bojidar
Treffen
Ausflüge
Hotel Sun Palace
Dorffest in Tankovo
2013
Pamporovo - Belogradschik
Gästebuch
Von anderen Autoren
DBG Leipzig e.V.
Bulgaren in Leipzig
Sehenswürdigeiten in BG
Links
Български
Национален химн
Моите почивки
Забележителности
Българи в Лайпциг
Книга за гости
English
National anthem
My holidays in Bulgaria
Sights
Visitors' book
Русский
Гостевая книга
Мои поездки
Test
 



Blick vom Balkon auf den Pool


Nach 2006 und 2007 haben Horst und ich erneut das Hotel Sun Palace gebucht. Meinen Bericht über das Hotel Stand 2007 können Sie hier sehen. Wir hatten zwar etwas Bedenken, weil es nur noch mit All inclusive angeboten wurde, aber der Preis war einfach überzeugend. Und wir haben es nicht bereut. Das Preisleistungsverhältnis ist einfach gut. Dass natürlich immer noch Leute etwas zu meckern haben, kennt man ja. Billigurlaub machen und dann goldene Wasserhähne verlangen, so sind sie halt. Und dann gibt es noch die Spezies, die gar nicht weiß, wo sie eigentlich hinfährt. Denn wer ein Hotel im Zentrum vom Sonnenstrand bucht und dann Ruhe erwartet, der vermutet wahrscheinlich auch am Nordpol tropisches Klima.   






Die Zimmer waren so wie wir sie kannten, da hat sich nichts verändert. Unsere Zimmer lagen zum Pool raus. Die Mahlzeiten wurden in Buffetform gereicht, die Auswahl war gut und reichlich. Mittags und abends gab es mindestens drei Sorten Fleisch, eine Sorte Fisch, Salate, Gemüse, Obst und viele Torten, Kuchen und Plätzchen sowie Eis. Dabei handelt es sich beim "Kalbfleisch" eher um "Rindfleisch", da wird in Bulgarien nicht so genau unterschieden. Die Kälber sind halt manchmal schon etwas älter. Die Getränkeauswahl war in Ordnung, es gab ordentliches Bier und einige Spirituosen. Ich habe häufiger Pfeffi getrunken, sehr zur Verwunderung eines Engländers. Der sah mein Glas, stutzte und rief völlig verwundert "Green stuff" und konnte sich gar nicht wieder einkriegen.  Einige Minuten später zeigte er mir sein Getränk und rief: "I've a red one", es war vermutlich Tequila-Sunrise.


Stimmungsvolles Ambiente am Abend

Es waren fröhliche junge Leute, die für unsere Getränkezufuhr zuständig waren und die die leeren Teller und Gläser abgeräumt haben. Sie waren nett und freundlich zu uns, wie wir es auch zu ihnen waren. Alle wussten nach zwei Tagen, dass wir unser Bier mit Schaum ("s pjana") wünschten.




























Sie sind für frisch zubereitete Pfannkuchen, Spiegeleier, Burger, Pizzen und Sandwiches zuständig


Vor allem die Kinderanimation war hervorragend, die Kleinen hatten einen Heidenspaß. Aber auch für die Erwachsenen war gesorgt. Frühsport, Dart, Cocktailspiele, Wassergymnastik, Luftgewehrschießen, Bingo, Quiz und Poolspiele waren im Angebot.  Die Teilnahme war natürlich freiwillig. Die „Animationssprachen“ waren deutsch, englisch und bulgarisch. Außerhalb der Animation konnte man kostenlos Tischtennis spielen oder kostenpflichtig den Fitnessraum nutzen. Einen Wellnessbereich, ein Internetraum, eine türkische Massage, ein Friseur, ein kleiner Shop sowie eine Apotheke sind ebenfalls vorhanden, aber natürlich kostenpflichtig.






 
Top